aQto Wasserspender Ratgeber

UV Wasseraufbereitung – aQto

UV-Wasseraufbereitung im Wasserspender – so funktioniert‘s

Ultraviolette Strahlung wird in drei Bereiche unterteilt: UV-A, UV-B und UV-C. Diese Klassifizierung erfolgt anhand der Wellenlängen des Lichts, diese werden in Nanometern angegeben. Am energiereichsten und damit intensivsten ist kurzwelliges Licht. Diesem entspricht die sogenannte UV-C-Strahlung.

Ultraviolettes Licht ist ein preiswertes und natürliches Mittel, um Trinkwasser effektiv zu reinigen, ohne dabei scharfe oder giftige Chemikalien einzusetzen. Die UV- Lichtstrahlen mit Wellenlängen von 240 - 280 Nanometern zerstören ca. 99,9 % der entscheidenden DNA von potenziellen Krankheitserregern und verhindern somit deren Reproduktion. UV-Licht wirkt sogar gegen Parasiten wie Giardia und Cryptosporidia, die meist resistent gegen chemische Desinfektion sind.

Insbesondere beim Einsatz von Wasserspendern in Einrichtungen, in denen sich Patienten, Senioren und Kinder aufhalten, kommen Wasserspender mit UV-C Einheiten zum Einsatz. In diesen Einsatzbereichen herrschen erhöhte Hygieneanforderungen, denn ihre Bewohner sind durch ein schwächeres bzw. geschwächtes Immunsystem anfälliger für Krankheiten.

aQto Wasserspender mit UV-C Einheit

aQto Wasserspender Varianten „plus“ sind standardmäßig mit UV-C Einheiten und UV-C Lampen ausgestattet. Diese können optional bei allen übrigen Wasserspender Varianten nachinstalliert werden. Je nach Wasserspender Typ werden 11 Watt und 19 Watt UV-C Lampen eingesetzt. Im Rahmen des aQto Hygienekonzepts verfügt jeder Wasserspender außerdem über ein Hochleistungsfiltersystem, einen elektronisch überwachten Rückverkeimungsschutz sowie eine automatische Spülfunktion. Die UV-Lampe hat eine Lebensdauer von ca. 12 Monaten. Im Rahmen der regelmäßigen Wartung der aQto Wasserspender werden die UV-C Lampen regelmäßig überprüft und bei Bedarf ausgetauscht. Die ultraviolette Wasserdesinfektion entfernt keine wichtigen Mineralien oder verändert den Geruch oder Geschmack des Wassers. Sofern die UV-C Einheit frühzeitig im Wasserspender installiert wurde, kann die UV Wasseraufbereitung sogar dazu beitragen, die Lebensdauer des Filtersystems zu verlängern und den Reinigungsaufwand des Wasserspenders zu reduzieren.

Wie funktioniert das UV-C System am Wasserspender?

Die UV-C Einheit befindet sich an derselben Seite wie der Wassereinlass und trägt durch ihre Wirkungsweise zur Beseitigung von eventuell im Leitungswasser befindlichen Krankheitserregern bei. Die UV-Lampe befindet in einem wasserdichten Edelstahlrohr, der UV-C Einheit. Diese „ultraviolette Glühbirne“ brennt konstant, bestrahlt das eingehende Leitungswasser mit seinem ultravioletten Licht und löst dadurch den Desinfektionsprozess aus.