So können Sie in Ihrem Unternehmen Trinkwasser-Kosten sparen

Wasser ist essenziell für Ihre Mitarbeiter. Es steigert die Konzentration, sorgt für eine höhere Leistungsfähigkeit und körperliches Wohlbefinden. Eine Versorgung mit sauberem, frischem Wasser ist wichtig, damit Ihre Mitarbeiter gesund im Unternehmen arbeiten können und ihre bestmögliche Leistung erbringen.

Mit steigender Mitarbeiterzahl steigen jedoch die Wasserkosten und der Arbeitsaufwand, um seinen Mitarbeitern stets sauberes Wasser bereitzustellen. Hinzu kommt, dass jeder Mitarbeiter andere Vorlieben hat, ob er sein Wasser lieber gekühlt, sprudelnd oder still trinkt.

Wasserspender können diesen unterschiedlichen Vorlieben problemlos gerecht werden und gleichzeitig Kosten- und Logistikaufwand sparen. Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Unternehmen von leitungsgebundenen Wasserspendern profitieren kann und wie viele Trinkwasser-Kosten Sie konkret einsparen.

Leitungsgebundene Wasserspender für mehr Komfort und der Umwelt zuliebe

Wasserspender bringen zahlreiche Vorteile für Ihr Unternehmen:

  • Besserer Geschmack: Wasserspender veredeln den Geschmack des Leitungswassers und bieten Ihren Mitarbeiter Wasser, dass ihren Vorlieben entspricht. Auf Knopfdruck können Sie sowohl gekühltes, heißes, sprudelndes oder stilles Wasser genießen.
  • Gesundes Trinkverhalten: Ein Wasserspender, der gut sichtbar im Raum steht, fördert ein gesundes Trinkverhalten. Wer ausreichend trinkt, kann seine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit steigern und beugt einer möglichen Dehydrierung vor.
  • Umweltschonend: Die Umwelt wird geschont, da kein unnötiger Müll entsteht. Durch den Konsum von Leitungswasser werden die CO2-Emissionen für den Transport von Wasserflaschen verringert und zusätzlich wird der Verschmutzung durch die Herstellung und Entsorgung von Einwegkunststoffen entgegengewirkt.
  • Geringerer Aufwand: Das Schleppen von Wasserkästen ist nicht mehr notwendig und die Lagerung für die Kästen entfällt.
  • Kostenersparnis: Zusätzliche bietet ein leitungsgebundener Wasserspender wirtschaftliche Vorteile. Sauberes Wasser aus dem Festwasserspender ist deutlich günstiger als die Wasserflaschen aus dem Supermarkt.

Trinkwasser-Kosten: So viel können Sie mit einem Wasserspender sparen

Wie viel Sie konkret durch einen leitungsgebunden Wasserspender sparen können, ist von zahlreichen Faktoren abhängig. So spielt die Größe Ihres Unternehmens, die getrunkene Wassermenge pro Tag sowie die Stunden, die Ihre Mitarbeiter im Unternehmen sind, eine Rolle.

Eins steht jedoch fest: Vergleicht man die Wasserkosten eines Wasserspenders mit der gleichen Menge an Trinkwasser in Form von Plastikflaschen wird die enorme Kostenersparnis deutlich.

Schauen wir uns einmal zwei Rechenbeispiele an. Hierfür ist es zunächst notwendig, einige Grundannahmen zu treffen. Eine bedeutende Frage ist: Was kostet 1 Liter Leitungswasser? Die Preise für Leitungswasser unterscheiden sich je nach Stadt und können auf den Seiten der Stadtwerke nachgesehen werden. Wir haben für unsere Beispielrechnung den Preis für Düsseldorf verwendet. Dieser liegt bei 1,89 €/m3.

Für Mineralwasser in Flaschen haben wir einen Durchschnittspreis von 0,5 Euro pro Liter genutzt. Der durchschnittliche Wasserverbrauch wurde mit 1,5 Liter kalkuliert und es wurde von 220 Arbeitstagen im Jahr ausgegangen.

Trinkwasser-Kostenersparnis für ein Unternehmen mit 30 Mitarbeitern

Bei diesen Annahmen ergeben sich für ein 30-köpfiges Unternehmen jährliche Kosten in Höhe von 4.590,00 Euro, wenn Wasser in Plastikflaschen konsumiert wird. Im Vergleich dazu belaufen sich die Kosten für Miete und Wasser aus der Leitung für dasselbe Unternehmen auf jährlich € 1.625 Euro, wenn Sie einen Festwassserspender nutzen.

Somit werden in einem Unternehmen mit 30 Mitarbeitern durch einen leitungsgebundenen Wasserspender 3.324,35 pro Jahr gespart.

rechenbeispiel-1

Trinkwasser-Kostenersparnis für ein Unternehmen mit 100 Mitarbeitern

Noch stärker machen sich die Einsparungen bei größeren Unternehmen bemerkbar: Für die Wasserversorgung mit PET-Flaschen von 100 Mitarbeitern würden Kosten von 16.500,00 Euro pro Jahr entstehen. Bei der Versorgung über einen Festwasserspender (inklusive Wartung & Verbrauchsmaterialien) fallen Kosten von gerade einmal 3.045,84 Euro im Jahr an.

Bei einem Unternehmen mit 100 Vollzeit-Mitarbeitern werden 13.454,16 Euro jährlich eingespart.

rechenbeispiel-2

Berechnen Sie Ihre Kosteneinsparungen selbst

Sie wollen wissen, wie viele Trinkwasser-Kosten Sie in Ihrem Unternehmen sparen können? Dann berechnen Sie Ihre Einsparungen mit wenigen Klicks in unserem Bedarfsrechner. Sollten Sie sich unsicher sein, ob ein Wasserspender für Ihr Unternehmen infrage kommt, kontaktieren Sie uns gerne oder vereinbaren Sie einen kostenlosen Wasserspender-Test über das Kontaktformular unten.

Wasserspender kostenlos testen






Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens
verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.

Wasserspender testen & Trinkwasserqualität steigern

Sie haben die Möglichkeit unsere Wasserspender Genius 15 sowie das Standardmodell der BASIC SE Line für zwei Wochen kostenlos zu testen. Schreiben Sie uns hierfür über das Kontaktformular. Für weitere Fragen oder eine kostenlose Beratung können Sie uns ebenfalls über das Kontaktformular erreichen.